obligatorischer Willkommensgruß

Jetzt sind wir also hier.

Ich weiß, Veränderungen sind schlimm. Ungemütlich und überhaupt – braucht’s das?
Ja schon.

Aus mehreren Gründen.

Die Domain. Patschpatsch.com wurde aus einem schwachen Moment heraus geboren. Das Patschen war ein Insider-Gag mit einer Freundin. Einer Freundin die ich jetzt nicht mehr als solche bezeichnen kann. Es wurde Zeit für meinen Begriff, meinen Namen. Aber die vorname-nachname Domain-Variante? Das bin ich dann doch nicht. Gottseidank haben mir das Internet und seine mir wohlgesonnen Bewohner einen Namen gegeben, den ich ganz entzückend finde. Isabella Donnerhall. Erstens klingt es sehr hübsch (wichtig!) und zweitens hat das Wort Donnerhall so herrlich viele Ebenen. Das undefinierbare Geräusch vor dem Sturm, eine Ankündigung. Als Phrase haben Menschen manchmal einen Ruf wie Donnerhall. Den mir mancher durchaus unterstellt.

Nun also donnerhallen.de . Das Donnerhallen? Die Hallen in denen es donnert? Je nach Bedarf.

Außerdem war die Isabella, die kichernd patschpatsch.com registriert und ohne Plan gebloggt hat eine andere Isabella. Dazwischen liegen fast fünf Jahre und viele neue Facetten. Ich habe durch das Bloggen und Twittern Menschen getroffen, Erfahrungen gemacht, Freundschaften geschlossen und jede Menge Selbstbewusstsein gewonnen.
Erwachsen ist ein großes Wort, aber etwas in dieser Richtung.

Und so wie man aus dem WG-Zimmer in die eigene Wohnung zieht, zieht mein digitales Ich in eine passende Haut. Nicht alles ist neu. Der eigentlich zu knallige Fuchsia-Ton im Design will einfach nicht verschwinden. Hartnäckiges Ding. Ein paar Dinge sind verschwunden, ein paar Dinge sind dazu gekommen. Ich habe durchgelüftet und die Vorhänge sind angebracht, die Einzugs-Party kann steigen.

One thought to “obligatorischer Willkommensgruß”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.