Ins kalte Wasser

Ich schon wieder. Wie man sieht, habe ich aufgeräumt. Ein bisschen hadere ich noch damit, dass die Suche jetzt ganz unten ist, aber vielleicht fehlt das nur mir? Ansonsten baue ich da noch irgendwas hin.  Wichtig war eh, dass alles gut lesbar ist und auf jeder Device mehr oder weniger gleich aussieht. Sollte gelungen sein. (Wenn nicht, Beschwerden zu mir)

 

Zweiter Tagesordnungspunkt: Die Freistilstaffel ist endlich am Start! Die wunderbare Journelle hatte nach Schwimmblogs gefragt und eine wagemutige Gruppe von Schwimmerinnen und Schwimmern hat geantwortet. I gfrei mi!  Mit dem Startblock geht’s los und schon jetzt tummeln sich einige großartige Wassergeschichten dort – bald auch meine (ich warte mal die heftigen Wellen ab). Könnte was für Langstreckler werden. 

Auch irgendwie typisch. Sich vornehmen, weniger verstreut und mehr ins Blog zu packen und dann erstmal diverse Nebenschauplätze anfangen. Maybe I need help. 

3 thoughts to “Ins kalte Wasser”

  1. Ah, schön, dass Ihr Blog wieder da ist. Ich war mir ganz unsicher, ob es das überhaupt noch so zum Verlinken gibt, so heute Mittag.

    Manchmal sagt das Leben etwas anderes als der eigene Plan. Stelle ich auch gerade überall fest. Die Herren Feng und Shui haben übernommen, obwohl ich das überhaupt nicht so dezidiert für das Jahr 2014 geplant hatte … und es kommt immer was Spannendes dabei heraus. Unter anderem ein kollaboratives Schwimmblog …

  2. Ich freue mich, daß der Donnerhall endlich wieder aufblitzte in meinem Feed! Sieht gut aus bzw. gefällt mir gut… Habe mir selbst gerade erst WP ertüftelt und liebe seine Möglichkeiten für schlichtes, schönes Auftreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.