• Nachtrag: Blogs sind toll, Blogleser noch besser. Mit großem Dank an Nagano: Almost lover
  • Zacharias, Dorian, Charlotte und Kassandra, nur falls ich es mal brauchen sollte
  • Lukas Podolski wäre nach einer kleinen Umschulung ein guter Mittefeldtyp, glaube ich. über das restliche Fußballwochenende will ich wirklich nicht sprechen. Echt nicht.
  • Penne dello Chef mit Walnüssen und Parmaschinken sind halt dann doch noch das beste was einem am Wochenende passieren kann. Mit Chianti, versteht sich.
  • Lieber Anfang-April-München Besuch, lieber Vapiano oder Mongos zur Nahrungsaufnahme?
  • Apropos, Urlaub einreichen, Termine planen. (Ist meine Begeisterung für einen Endokrinologen der Beckenbauer heißt nachvollziehbar?)
  • Bekomme dieses Lied nicht mehr aus dem Kopf, kann mich natürlich nur noch an Teile erinnern, vielleicht ist ein Leser ja schlauer? Junge Frau singt zu melancholischem Rhythmus goodbye my almost lover, godbye my hopeless dream….
  • Anyone? Ansonsten, wie geht ´s euch eigentlich so?

Schlagwörter:

Allgemein

3 Gedanken zu “diverses

  1. – Wir machen beides, ist ja wohl klar (haben ja genug Zeit und der Mensch muss schließlich essen :))

    – Der Song klingt wie James Blunt … der könnte stimmlich durchaus auch als Mädchen durchgehen (und vielleicht habe ich den Witz nicht verstanden und mache mich gerade mal wieder zum Deppen *am Kopf kratz*) … oder ist der schon gecovert worden? Wäre natürlich auch möglich … hm, hm.

  2. 1. gebongt, sag nur wonach dir wann ist (italienisch oder monolisch, lecker, echt) und ich reservier , sonst sieht es zumindest bei den mongolen schlecht aus

    2. Äh, du kennst den Song? Wie heißt der? Und wieso „könnte auch als Mädchen durchgehen“ was hörst du denn da? Ach du liebe Zeit, jetzt erst verstanden was du meinst. Nö, kein Blunt. Ganz eindeutig zwei X-Chromosomen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.