15/3/2010 – der Tagebuchwahn geht um

Na großartig, da können sich Frau Kaltmamsell und Frau Gröner dann doch auch Influencer schimpfen. Dann probier ich das halt auch mal, mit diesem ominösen Tagebuchbloggen (läuft sowas schon unter grass-roots-movement?)

————————————

Hallo Hochschule zu Donaugnaden, du hast mich wieder. Hattest du auch schon vor einer Woche, da hab ich aber gutgläubigen Erstsemestern noch Weißbier angedreht. Tjaha.
Ich hätte in der Zwischenzeit aber mal diese neuen Dozenten googeln sollen. Die beiden heute waren ja beide auf ihre Art … interessant. (und beide mit diesem schlimmen rheinländischen (?) Sprachfehler, der dazu führt, dass Menschen isch nicht mehr aussprechen können, sondern stattdessen chch sagen. Wichchenschaftlich. Uah.) Wobei die Erste irgendwie mein neues, positives Bild von Frauen die Naturwissenschaften studieren wieder ruiniert. Und der Andere doch ein bisschen too cool for school ist. Mal sehen. (Er ist ein klitzekleinesbisschen hach. Aber nur ganz wenig.)

Apropos erster Vorlesungstag: meinem persönlichen Gruppenarbeitstrauma mal proaktiv entgegengewirkt und zusammen mit Komilitonin Träumerduo an Land gezogen. Manchmal kann ich aber auch.
Überhaupt, dieses Kuschelsemester in das ich da geraten bin. Nur schwer zu fassen.

Und während ich mich freudig mit 15 Sachen gleichzeitig beschäftige, habe ich die womögliche Therapeutin immer noch nicht angerufen. Morgen. Ganz bestimmt. Sonst muss ich’s ja bloggen.

§§

    Dozentin :”… der Buchtitel “die Logik des Missgechchicks…”
    Me: ” Da hat aber mal jemand meinen Biographietitel geklaut.”
    Die J. : “Nein, das heißt doch LOGIK, also wirklich…”

Ja, ich bin 12, guckt nicht so.

§§

Neue Folge von Brothers & Sisters geschaut. Weiß immer noch nicht wie ich meine Zukunftspläne und diesen Spaß an überdimensionalen Chaossippen mal in Einklang bringe. Muss mal mit meiner Schwester verhandeln. Dann bin ich halt der schwule Onkel.

Speaking of Serien. Ich hasse Greys Anatomy dafür, dass ich durch diese mittelprächtige Soap gute Musik finde.

httpv://www.youtube.com/watch?v=-VbUdBXBk3A

One thought to “15/3/2010 – der Tagebuchwahn geht um”

  1. Hach. Bitte mehr davon! Ich kann deine Stimme hören (und das meine ich jetzt nicht im gruseligen oder psychopathischen Sinne).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.