Was gut war: KW 48, 2017

Wenn man, und die Gelegenheit hat man nicht oft, genau merkt wie sich die inneren tektonischen Platten schneller als normalerweise verschieben und man die Unwucht aber in Kauf nimmt, weil sie einen nach vorne katapultiert.
Bis zum nächsten Betonpfeiler halt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.